POSTGRAVITYART/NOORDUNG::1995-2045


image
Kunst im Weltall

Mit dem „abgespaceten” Kunstprojekt POSTGRAVITYART / NOORDUNG von Dragan Zivadinov, Dunja Zupancic und Miha Tursic eröffnet das Freie Museum Berlin seine neuen Räume in der Bülowstraße 90 in Schöneberg.

Vernissage: 14. Juni 2013 ab 19 Uhr
Ausstellung: 15. 06. – 15. 09. 2013
Neue Adresse: Freies Museum Berlin, Bülowstraße 90, 10783 Berlin
Öffnungszeiten: Di-Sa 12-19 Uhr, So 14-18 Uhr, Mo Ruhetag

Mit allen Mitteln, die ihnen als Kunstmenschen zur Verfügung stehen: durch Theater, Publikationen, Vorträge – sogenannte Informances und die Anknüpfung internationaler Verbindungen setzen sie sich für die Idee einer demokratischen und humanistischen Kulturalisierung des Weltalls ein.

Postgravityart ist Kunst im gravitationsfreien Raum. In ihren temperamentvollen Aktivitäten bedienen sich die Künstler der Logik des Suprematismus und Konstruktivismus und konstruieren mit Hilfe von Hochtechnologie telelogische mechatronische Maschinen und künstlerische Satelliten – sogenannte Umbots. Die Ausstellung inszeniert den Augenblick des hochpräzisen Zusammenschlusses zweier Raumstationen im Ausstellungsraum, der Teil des Kunstwerks ist.

Im Rahmen der Ausstellung rekonstruieren die Künstler die Querbeziehungen zwischen der fortschrittlichen Gedankenwelt des slowenischen Raumfahrtpioniers Hermann Potocnik Noordung und dem slowenischen Konstruktivismus.

Die Künstler:

Dunja Zupancic ist Konstrukteurin von Postgravityart und Gestalterin schwereloser Enviroments.

Miha Tursic ist Mitbegründer und Leiter von KSEVT, „Kulturzentrum für Europäische Weltraum-Technologien” http://www.KSEVT.eu

Dragan Zivadinov ist Mitbegründer der Kunstbewegung Neue Slowenische Kunst, avantgardistischer Theateregisseur und Konstrukteur von Postgravityart.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

THE ARTISTS‘ SHOW


THE ARTISTS‘ SHOW
 
Ausstellung im Freien Museum Berlin
28.02.2013 – 16.03.2013
Eröffnung: 28.02.2013 // 19 Uhr
 
 
Axel Pahlavi, Florent Dumortier, Jérémie Martino, Fritz Bornstück, Wolfgang Stiller, Tom Anholt, Antti Pussinen, Thibault Bourngoing , Nicholas Kashian, Florece Obrecht, Reinhard Pods, Reinhold Gottwald,
Marco Reichert, Gulnar Mukazhanova, Ryszard Wasko, Dominik Eggermann, Grzegorz Pleszyński, Marlon Wobst, Ter Hell, Jari Haanparä, Franz J. HugoImage

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized


www.freies-museum.com

Hinterlasse einen Kommentar

November 27, 2012 · 4:32 pm

Meeting Havana Cultura – Chapter I. Gulliver


Alles begann mit Havana Cultura, einem Projekt, das von dem kubanisch-französischen Unternehmen Havana Club International ins Leben gerufen wurde. Es fördert das junge kreative Schaffen in Kuba und promotet kubanische zeitgenössische Kunst außerhalb und innerhalb der Insel. Die Direktorin des Freien Museum Berlin, Marianne Wagner, besuchte im Rahmen dieses Projektes im Jahr 2011 erstmals Havanna. Aus Gesprächen mit kubanischen Künstlern entwickelten die Kuratorin Sachie Hernandez und Marianne Wagner gemeinsam den Gedanken, eine große Überblicksausstellung von kubanischer Kunst vorzubereiten.

Ein erster Schritt ist die ab 7. Dezember 2012 im Freien Museum Berlin zu sehende Ausstellung, die sich auf kleinformatige Arbeiten beschränkt. Denn dies ist nur ein Teil der Vorbereitung für das mittlerweile 2013/2014 geplante große Ausstellungsprojekt. Da für diese erste Ausstellung auf komplexen Aufbau und Transport verzichtet werden sollte, begegnet man nun einer Kunstausstellung, die durch diese ökonomischen Beschränkungen offensichtlicher geprägt ist, als durch den Wunsch repräsentativ zu sein oder möglichst viele Medien zu berücksichtigen. Zu sehen sind Arbeiten von sowohl sehr jungen als auch international bekannten Künstlern, die sich in den 90er Jahren bereits etablierten.

Die Werke lassen die soziale und kulturelle Hybridität der Insel erahnen, ihre Pluralität – trotz der besonderen politischen Umstände-; die Einheit, die Heimat und das Kubanische. Das natürliche Zusammenleben Kubas in unterschiedlichsten Zeiten und Räumen kommt zum Ausdruck, sowie der Appetit des Landes auf alles, was von außerhalb kommt, sein peripheres Bewusstsein, aber auch sein Stolz und die Fähigkeit zu flirten und zu bezaubern, mitunter auch die Mächtigen dieser Welt.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Frau Wagner rüstet sich


Image

30. und 31. Oktober, ab 19:30 Uhr
Theater im Freien Museum Berlin

Ticketreservierung unter 030/34 72 18 14 oder office@freies-museum.com

Tickets: 12 EUR/ ermaessigt: 8 EUR

Liebste C, Liebster C,

Frau Wagner lädt abermals Zeugen. Diesmal ist es weder Theatergebäude, noch Zirkuszelt. Schauet jetzt den wahren Fortschritt im Heiligtum der Musen. Im Grillengezirp auf Kirchenbänken wird diese Messe im Museum der Schauplatz wahrer Wissenschaft. 
Wendet Euch für diesen Zeitraum ab von den Götzen. 
Bewegt Eure Leiber und euren Geist fort in den Tempel. Lasset uns neu denken. Die Musik wird aufspielen.

Mit ergebenen Empfehlungen,
Ihr A/B

Die Kompanie Kantine zu Gast im Freien Museum Berlin.

Darsteller: Christian Behrend, Janne Gregor, Thomas Proksch, Grit Wagner, Mathias Znidarec

Geigen: Lena Hille, Clara Thorbecke

Regie: Daniel Wittkopp
Choreographie: Janne Gregor
Musikalische Leitung & Klavier: Benjamin Lahusen
Kostüm & Bühnenbild: Miriam Chouaib
Gestaltung: Fine Heininger

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

BERLIN GLITTERS // KED Olszewski


KED Olszewski s objects sparkle and glitter. The artist, wanting to change the aura of usually unnoticed objects, bathes them in glamour and places them in the limelight.

He surprises with his ideas and intelligent humor, but also inspires the viewer to reflect. His artistic style is characterized by wit. He seeks to make each observer viewing his works of art for the first time experience an unexpected and very different perception. It is not kitsch or trash that the artist tries to show. What he intends is a new view of all the things that usually nobody pays attention to.
A VW beetle, a concrete mixer and an advertising pillar can be seen on exhibition at the Neues Kranzler Eck. During the Festival of Lights (www.festival-of-lights.de) there will be a magic aura of glamour about the objects illuminated as Berlin Glitters .
Photos and videos of the transformed objects and video documentations of the performances by the artist on the occasion of the Festival of Lights are will be presented at Freies Museum Berlin (www.freies-museum.com). It will be the first time, that the artist, who lives in Szczecin and is already well- known in Poland, will be presented in Germany.

 Image

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

TER HELL / YVETTE MATTERN / RYSZARD WASKO


 

Vernissage // 11. September, 18 Uhr – Mitternacht

Mit einer besonderen Performance von JOCHEN ARBEIT um 22 Uhr

 

Das Freie Museum Berlin präsentiert spannende neue Arbeiten der Künstler während der Berlin Art Week.

Außerdem stellen wir den neuen Satellite Space des Freien Museums in der Köpenickerstraße 4 mit der Lichtinstallation “Starburst” von Yvette Mattern vor.

 

——————-

 

Opening // 6 pm – midnight

With a special performance by JOCHEN ARBEIT at 10 pm

On September 11th

 

The Freies Museum Berlin presents exciting new works by each artist during the Berlin Art Week.

In addition we introduce the new Freies Museum Satellite Space at Köpenickerstraße 4 with the light installation ‘Starburst’ by Yvette Mattern.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized